10 Vorteile von Zimmerpflanzen

17 Juni 2019

Dass Pflanzen gut für unser Wohlbefinden sind, wissen wir seit langem, doch was genau bewirken sie? Wir haben 10 Gründe aufgelistet, weshalb Sie Pflanzen zu Hause haben sollten.

1. Pflanzen reduzieren Stress

Untersuchungen haben gezeigt, dass Pflanzen in der Wohnung dazu beitragen Stress abzubauen. Der Anblick der Farbe Grün wirkt beruhigend, sodass Menschen, die sich in einem grünen Raum befinden, einen niedrigeren Blutdruck haben und sich entspannter und glücklicher fühlen.

image

2. Pflanzen befreien verstopfte Nasen

Pflanzen im Haushalt verringern das Risiko einer Erkältung und einer verstopften Nase um 30 %. Dies liegt daran, dass Pflanzen die Luftfeuchtigkeit erhöhen und Staubpartikel aus der Luft absorbieren.

3. Pflanzen sorgen für saubere Luft im Haus

Pflanzen binden nicht nur Staub, sie filtern auch Schadstoffe aus der Raumluft. Unter anderem nehmen sie Kohlendioxid auf und wandeln es in Sauerstoff um. Auch die höhere Luftfeuchtigkeit verbessert das Raumklima im Haus. Eine Studie der NASA zeigt, dass Pflanzenarten wie Epipremnum und Spathiphyllum die Innenraumluft reinigen können.

image

4. Pflanzen beugen Allergien vor

Haben Sie kleine Kinder? Dann sollten Sie auf jeden Fall auch Pflanzen im Haus haben. Kinder, die bereits in jungen Jahren in einer grünen Umgebung mit vielen Pflanzen aufwachsen, haben ein geringeres Allergierisiko.

5. Pflanzen gegen Zigarettenrauch

Pflanzen filtern die im Zigarettenrauch enthaltenen Giftstoffe. Wird bei Ihnen zu Hause geraucht? Dann ist das Spathiphyllum eine gute Wahl.

6. Pflanzen verbessern die Akustik im Haus

Die Blätter von Pflanzen können Hintergrundgeräusche absorbieren und so die Akustik in Innenräumen verbessern. Ziehen Sie in ein neues Haus oder haben Sie Ihren Arbeitsplatz zu Hause? Dann stellen Sie einige Pflanzen als Schallschutz in Ihre Wohn- und Arbeitsräume.

image

7. Pflanzen sorgen für einen erholsamen Schlaf

Haben Sie Schwierigkeiten beim Einschlafen oder wachen Sie nachts oft auf? Luftreinigende Zimmerpflanzen sorgen für ein besseres Raumklima in Ihrem Schlafzimmer und erzeugen Sauerstoff. So sorgen Pflanzen – neben ihren beruhigenden und entspannenden Eigenschaften – dafür, dass Sie nachts besser schlafen. Wählen Sie einen Standort in der Nähe Ihres Bettes oder hängen Sie beispielsweise ein LivePicture GO über Ihr Bett.

image

8. Pflanzen heben die Stimmung

Forschungen zeigen, dass Pflanzen dabei helfen, Depressionen zu bekämpfen. Pflanzen verbessern den Gemütszustand, liefern positive Energie und sorgen für ein höheres Glücksgefühl.

9. Pflanzen reduzieren das Risiko von Kopfschmerzen

Die luftreinigende Eigenschaft von Pflanzen kann Kopfschmerzen entgegenwirken. Forscher entdeckten, dass Pflanzen eine Reihe von hausinternen Chemikalien wie Benzol, Trichlorethylen und Formaldehyd aus der Raumluft filtern können. Formaldehyd, eine häufige Ursache von Kopfschmerzen, ist ein Gas, das bei der Herstellung von Leder oder Teppich verwendet wird und in fast jedem Innenraum vorkommt.

10. Pflanzen steigern die Konzentrationsfähigkeit

Saubere Luft, bessere Laune, ein gesünderes Lebensumfeld – zu den positiven Effekten von Pflanzen kommt ein weiterer hinzu, der insbesondere dann von Bedeutung ist, wenn Sie von zu Hause aus studieren oder arbeiten: Pflanzen fördern die Konzentration. Untersuchungen haben ergeben, dass eine natürliche, grüne Umgebung dabei hilft, sich nach einer kurzen Ablenkung erneut zu fokussieren, wacher zu bleiben und aufkommender Müdigkeit entgegenzuwirken. Steigern Sie Ihre Produktivität, indem Sie Pflanzen auf, hinter oder über Ihren Schreibtisch platzieren.

image

Windows explorer is responsible for all the Windows User Interface, and since your taskbar is a part of it, then restarting Windows Explorer solves the problem in most cases. Follow me in order to fix Odin Tool Download