Van der Valk Heerlen entscheidet sich für Gründach

MobiRoof
Standort
  • Heerlen
Dealer

Mitarbeiter des Gartenbaubetriebs Hans Linders aus Sint Joost legen letzte Hand an ein Gründach auf dem Van der Valk-Hotel in Heerlen. In hoher Geschwindigkeit haben die Männer eintausend MobiRoof-Sedumkassetten am völlig neuen Eingangsbereich und auf der 465 Quadratmeter großen Dachterrasse des Hotelgebäudes installiert. Mit dem naturfreundlichen Dach wurden die Arbeiten am Eingangsbereich und dem Restaurant abgeschlossen. Im Januar 2016 fiel ein Teil des Gebäudes einem Brand zum Opfer. Der neue Komplex ist mit verschiedenen energieeffizienten Anwendungen ausgestattet.

Sedumkassetten

Unter anderem durch die Dämmwirkung der Gründächer und dank 312 Solarmodulen ist das Gebäude 30 % energieeffizienter als die aktuellen Vorschriften verlangen. Durch ihre Funktion als Wasserpuffer gewinnen Gründächer in städtischen Umgebungen zunehmend an Beliebtheit. Die Kanalisation wird bei starken Regenfällen weniger belastet, wodurch die Gefahr von Überschwemmungen sinkt. Die Speicherkapazität der pflegeleichten Siedlungskassetten beträgt 20 Liter Wasser pro Quadratmeter. Vollständig gesättigt sorgen die Kassetten für eine maximale Dachlast von nur 58 kg je Quadratmeter Darüber hinaus sorgen Sedumdächer für eine breite Biodiversität. Die sogenannten MobiRoof-Kassetten enthalten sechs verschiedene Arten von Fettpflanzen, die sich je nach Jahreszeit verfärben.

Dachterrasse

Die neue Dachterrasse steht unter dem Motto „Der essbare Garten“ und und wird mit Walderdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Weintrauben und Kräutern bepflanzt. Darüber hinaus werden Birnbäume und Sanddorn angepflanzt. Die Fertigefeuhecken (Hedera Woerner) von Mobilane stehen in Pflanzgefäßen aus Corten-Stahl und stellen eine Abgrenzung zu den Holzterrassen dar. Die grüne Terrasse bietet Platz für 200 Gäste.

Sehen Sie sich die hochauflösenden Bilder hier an.

Van der ValkVan der Valk
Van der ValkVan der Valk

Möchten Sie mehr über diese Produkte erfahren?